Das Chakra-und Energiesystem des Menschen
Das Chakra-und Energiesystem des Menschen

Michael 28.01.2007

empfangen durch Peter Rüther während des Seminars Mediale Bewusstseinsschulung Nr. 1 am 28.01.2007

Ich grüße Euch, meine lieben Geschwister aus der Schöpfung. Gemeinsam arbeiten wir an dem Aufstieg, in dem Ihr Euch erneut befindet. Ihr seid zusammen gekommen, um gemeinsam Eure Fähigkeiten, die Ihr einst geerbt habt, weiter in Euch zu schulen und zu öffnen. 

Dieser Dienst der Euch zuteil wird, ist gegeben worden, um die Kinder die dem Licht entgegen treten, mehr und mehr dahin zu führen, dass Sie darin sich erfahren können und in sich die Wahrheit der Schöpfung erleben können. 

In Demut spreche ich zu Euch und in Dankbarkeit bin ich bei Euch, denn ich bin Michael und ich bin gekommen um mit Euch dieses so zu erarbeiten, was Ihr doch alles in Euch tragt und doch seid Ihr so unbewusst mit Euren Gaben und doch wollen wir diese unbewussten Gaben zu Eurem Bewusstsein führen, dass Ihr Euch darin erkennen könnt und auch damit arbeiten könnt. 

Ihr seht euch viel zu gering an. Ihr solltet Euch mehr schätzen, mehr lieben und mehr achten. Ihr geht viel zu gering mit Euch um, denn die Liebesessenz die in Euch ist, ist die Essenz der Schöpfung und der Vollkommenheit in Euch. 

Ihr dient doch dem Guten. Ihr seid doch aus der Saat der Liebe geboren worden und Ihr stellt Eure Gaben der Liebe zur Verfügung. So dürft Ihr im Rahmen der Liebe, die Liebe darum bitten, dass die Liebe Euch ernährt und Euch auch zu diesen Gaben erneut führen kann und wird. 

Jeder einzelne von Euch ist ein König in dem Reich, in dem er lebt, aus dem er herausgetreten ist, in dieses Bewusstsein hinein, in einen Körper hinein, in ein neues Dasein, um eine neue Zukunft für sich zu kreieren. Nun steht Ihr hier an dieser Schwelle, an der Schwelle des Neubeginns, an der Schwelle für eine kommende, sich öffnende Zeit für Euch und für viele die noch nach Euch kommen werden. Ihr seid Vorarbeiter für den Aufstieg dieser neuen Zeit. 

Ihr seid Diener der Liebe geworden, weil Euer Herz sich dafür geöffnet hat und Ihr mehr und mehr in dieser Liebe aufsteigen dürft. Nun mehr, sollen Euch auch die Gaben zur Verfügung gestellt werden, für die Ihr Euch jetzt öffnen wollt und könnt. All dieses, was angesprochen worden ist, ist ein Teil was Ihr seit Urbeginn der Zeit in Euch tragt, was Ihr mitgebracht habt, wie ein Samenkorn in Euch, was geöffnet, was begossen und was sich darin verwurzeln und wachsen kann. 

So dient Ihr der Liebe und bedient auch darin den Aufstieg. Ihr macht Wege frei für die, die dann kommen werden. Viele Lichtkinder sind geboren mit all diesen Aufgaben, mit all diesen Essenzen, die Ihr in Euch noch schwer erarbeiten musstet. Nun mehr, dient dieser Quelle, dient auch dieser jetzigen Aufstiegswelle, auf der Ihr Euch jetzt nun mal befindet. 

Wir, die im Geistigen ruhen, sind auch darin bemüht, Euch zu dienen, Euch zu helfen und Euch die Nahrung zur Verfügung zu stellen, die Ihr für Euer Bewusstsein benötigt. Nun wollen wir daran arbeiten, dass auch Ihr Euren Lohn erhalten dürft und dass auch Ihr darin, dieses nun mehr für Euch nutzen könnt, was in Euch drin ist und keimen möchte. Der jetzige Zeitpunkt für Euch ist gewillt und ist gut gewählt. All dieses was besprochen worden ist, sind viele Fakten die in Euch erst mal einkehren dürfen und darin sich dann auch öffnen können. 
Aber Euer drittes Auge, Euer Stirnchakra, was direkt zwischen Euren Augenbrauen ruht, diesen Punkt möchte ich mit Euch jetzt besprechen und aktivieren:
   
Konzentriert Euch mit Eurem ganzen Bewusstsein auf diesen Punkt.
 Stellt Euch ein Dreieck vor, was mit der Spitze nach oben zum Himmel sich erstrahlt.Mitten in diesem Dreieck, mitten in Eurem Stirnchakra, mitten in diesem Dreieck befindet sich ein Yogi in der Lotushaltung.  

Dieses seid Ihr.
  Er hat die Augen geschlossen, hat die Hände geöffnet und konzentriert sich auf das Bild von Innen.
 Lenkt Euere ganze Aufmerksamkeit auf diesen Punkt, auf diesen Yogi, auf den Sitz Eures Zentrums. Ich bin präsent bei jedem Einzelnen von Euch und nun konzentriert Euch weiter darauf und nun lenkt Euren Atem in dieses Zentrum hinein. Ihr atmet bewusstes Licht durch dieses Chakra hinein, durch Eurer drittes Auge. Tiefe Atemzüge des  Lichtes strömt in dieses Auge hinein. Vermögt ein Kribbeln wahrzunehmen, ein Druck an diesem Zentrum. Tiefe Atemzüge des Lichtes strömen in dieses Zentrum.Reines weißes Licht will sich dort offenbaren. Es breitet sich aus, es strömt sogar in Euer Kronenchakra hinein. Es strömt in Euer Herzchakra hinein und jetzt begegnet Ihr Euch innerlich. Wie ein Tor was sich geöffnet hat, wie eine Quelle die Euch nach Innen führt. Ihr braucht keine Angst zu haben, die Schwingen der Liebe sind bei Euch, in Euch und um Euch herum.   

Und jetzt möchte
 ich mit Euch einen Punkt besprechen der noch wichtiger ist als dieses Zentrum: 

Ihr geht zu Eurem Herzchakra mit Eurem ganzen Bewusstsein und wir gehen zum spirituellen Herzchakra, was mitten in der Brust ist. Ein warmes Gefühl ist dort zu fühlen, eine violette Knospe die sich dort befindet. Und Ihr schaut diese violette Knospe an und sie fängt sich mehr und mehr an zu drehen und gleichzeitig zu öffnen. Es ist der Liebesfunken, der in Euch ruht. Es ist der verborgene Schatz, der Ihr seid. Das Zentrum allen Seins. Und so verbindet Euer Stirnchakra mit dem Atem des Lichtes, mit dieser sich drehenden violetten Knospe im spirituellen Herzchakra. Frieden strömt aus Eurem spirituellen Herzchakra, aus dem Funken der in Euch ist. Da ruht diese Kraft "Ich Bin"Da ist die Präsenz aus der Ihr einst herausgetreten seid. "Die Quelle allen Seins." Wenn Ihr diese beiden Chakren, diese beiden Punkte zusammengeführt habt, Euch darin erfahren könnt, schaut jetzt tief in dieses Licht, was in Eurem Stirnchakra ist. Schaut tiefer hinein, schaut einfach hinein. 

Meine geistigen Helfer, Brüder und Schwestern aus der geistigen Welt, wollen Euch dienen und behilflich sein, möchten Euch Gaben und Erkenntnisse dort hinein geben. 

Schaut noch tiefer hinein, vielleicht erkennt Ihr das goldene Licht, was sich dort in Euer Stirnchakra hineinsenken möchte, mit der geöffneten Blüte Eures spirituellen Herzchakras.
 Tiefer und tiefer strömt das weißgoldene Licht in Euer Stirnchakra hinein. Vielleicht nehmt Ihr Eure geistigen Begleiter wahr, die bei Euch sind, die mit ihrer Liebe, mit ihrem Mut und mit ihrer Kraft bei Euch sind, um Euch zu lenken, zu führen und Euch zu dienen. Reines weißes, goldenes Licht strömt hinein. So werdet Ihr reiner, so werdet Ihr lichtvoller und so werden Eure inneren Tempel durchflutet mit diesem Licht und mit dieser Kraft.Ja, Ihr seid präsent. Ja, so wie ich präsent bin, mitten unter Euch, so seid Ihr präsent, in der geistigen Welt und könnt dort hineinschauen und dort dieses Erleben, was Euch dort gezeigt wird. Wenn Ihr vorbereitet seid, wenn Eure geistigen Tempel geöffnet sind, wenn wir uns dann damit verbinden dürfen, dann kann alles Alte und Neue in Euch hineinfließen. Begegnet Eurem alten inneren Wissen. Ihr wolltet es doch und habt darum gebeten. Nun senke ich meine Präsenz noch mehr zu Euch, lege mein Lichtschwert über Euch und segne Euch mit diesem Lichtschwert. 

Bittet innerlich um Gaben, die Euch zu Teil werden dürfen und wenn die Seelenreife es zulässt wird sie Euch gewährt werden. 

Großes kann durch Euch geschehen, wenn Ihr Euch öffnet und mit der Liebe in der Verbindung stehen könnt und dürft.
 Der Reichtum alles Seins ist in Euch, in Eurer Blüte, in Eurem spirituellen Herzchakra, in der violetten Blüte. Es ist schön Euch so wahrzunehmen, so konzentriert und so geöffnet. So wie Ihr meine Präsenin Euch aufnehmt, so kann ich auch Eure Präsenz in mir aufnehmen. Spürt die warme Öffnung Eures Funkens. 

Frieden, Harmonie, Liebe, all dieses ist in Ihm die Qualität.
 Gottes allmächtiger Reichtum, der in Euch ruht und nur darin erweckt werden möchte und wieder zum Vorglanz gebracht werden kann und darf. Es ist schön zu sehen, Euer Zentrum im dritten Auge. Auch dort ist der Reichtum. Auch dort ist der Sitz Eures Bewusstseins. Auch dort habt Ihr die Möglichkeit in die tieferen Schichten des Seins zu schauen. Ja, auch Du und Ihr und auch wir nutzen diese Gaben. 

Ihr seid Geist aus Gottes Geist,
 Ihr seid nur in einem materiellen Körper, in einer Hülle eingefahren und doch könnt Ihr die Qualitäten, Eurer Seelenerbschaft nutzen. Ihr habt beide Werkzeuge die Ihr nutzen dürft, in der materiellen Ebene und im Geistigen. Ihr seid reich beschenkt dadrin. Es sind lohnende Inkarnationen in denen Ihr Euch erfahrt. Ihr braucht Eure Gaben nur dafür zu öffnen, um dann in das Reichtum der Welt, der geistigen Welt zu schauen. Es strömt immer noch ein, das weiße, goldene Licht in Eurem Stirnchakra. Dieses Licht ist hell aber doch blendet es nicht. Es ist warm und doch ist es nicht darin, dass man darin verbrennt. Es ist das geistige Licht, die geistige Quelle in dem sich alles befindet. Dort ist der Frieden und dort ist der Übergang zu den höheren Bewusstseinsebenen.  Stellt Euch dieses vor wie eine Brücke, Ihr seid auf der Seite und Eure geistigen Helfer sind auf der anderen Seite und alles was gut für Euch ist kann über diese Brücke zu Euch kommen und Ihr könnt es dann in Empfang nehmen. 

Wenn Euer spirituelles Herzchakra geöffnet ist, Ihr an Eure Knospe und Blüte herangetreten seid, Ihr sie in Euer Bewusstsein aufgenommen habt, ist dieses wie die Brücke, die geöffnet ist und dann könnt Ihr bewusst über Euer Stirnchakra in diese höheren Bewusstseinsebenen Einblick erhalten.
 

Es sind die Hinweise die ich Euch dafür gegeben habe, in denen Ihr Euch darin erfahren könnt. Habt Mut, diese Übung für Euch öfter darin zu praktizieren. Habt Mut Euch dieses zu trauen, auch dann in die geistige Welt Einblick zu erhalten. 

Ich bin bei Euch wenn Ihr mich ruft und Ihr mich darum bittet, dann werde auch ich meine Präsenz dort mit hineingeben und meinen Schutz über Euch, dann bringen können. 

Es ist der Einklang in Euch wieder herzustellen. Ihr seid niemals getrennt worden, aus der geistigen Quelle. Ihr habt nur neue Wege beschritten um neue Erfahrungen in Euch aufnehmen zu können. Wir bleiben und wir sind Brüder und Schwestern aus der Quelle des Einen, aus der Quelle der Liebe und aus der Quelle des Lichtes. 

Ihr seid einfach die Quelle der Liebe. Ihr seid Liebe und diese Liebe darf bewusster werden und darf sich bewusster wahrnehmen.
 

So senke ich meine Präsenz nochmals tiefer in Euch hinein. Spürt meine Präsenz, bei Euch, meine Brüder und Schwestern. 

Spürt sie tief in Eurem Funken, denn wir sind Eins, aus einer Quelle entstanden und so seid Ihr Eins mit Allem und Alles ist Eins.
 

Wenn Du die Erfahrung machen kannst, das zu fühlen was ein Anderer fühlt, ist dieses nur ein höherer, größerer Bewusstseinsschritt, weil Du eins mit Allem bist.
 Ihr denkt nur getrennt und doch seid Ihr niemals getrennt gewesen. Wir sind alle Eins, aus der Quelle der Liebe entstanden und in vielen verschiedenen Bewusstseinsebenen erfahren wir uns erneut. Und nun steigen wir auf, steigen wir auf in ein höheres Bewusstseinsfeld, wofür die Erde vorbereitet wird, wo Ihr vorbereitet werdet und wo wir uns mit Euch verbinden möchten. In diesem Reichtum und in diesem Aufstieg möchten wir Euch führen und Euch darin unterstützen.  Einst wo Ihr noch im jenseitigen Bereich ward, ward Ihr damit einverstanden, in dieser Zeit, in dieser jetzt kommenden Zeit, sich in einem Körper zu erfahren und Hilfestellung zu geben, für die, die noch im Unbewussten, sich erfahren. So erkennt mehr und mehr Euren inneren Seinszustand und Eure innere Quelle und das Bewusstwerden Deiner  "Ich Bin"Präsenz. So fügt sich alles wieder zusammen. 

Jetzt möchte ich wieder, dass Ihr Euer spirituelles Herzchakra, Eure Knospe wieder verschließt. 
Nur zum Schutze für Euch, dass Ihr nicht offen Jedem zur Verfügung steht, aber Ihr könnt jederzeit an dieses spirituelle Bewusstsein herantreten um und um Euch das nutzbar zu machen. Jetzt schließen sich die spirituellen Chakren, bei Euch wieder zurück. Das spirituelle Herzchakra von jedem Einzelnen, wo der Funke ruht, wird wieder in der Knospe versenkt. Und jetzt lenkt Euer Bewusstsein auf Euer Stirnchakra, was geöffnet ist, mit der Pyramide nach oben, wo Euer Yogi drin sitzt, dass das  Ihr seid

Und auch dort wird dieses Chakra wieder bewusst, in die kleinere Fügung zusammengeführt.
 Und so kommt Ihr mehr und mehr zurück in Euren Körper, in Euren jetzigen Seinszustand. 

Dieses dient der Öffnung Eurer spirituellen Qualitäten.
 Ich bin bereit, bei jedem Einzelnen, wenn er mich ruft dabei zu sein, um mit Ihm diese Übungen durchzuführen und Ihm zu helfen, in Seiner Spiritualität sich zu erfahren.   

Und ich danke Euch, dass ich diese Übung und meine Präsenz und meine Liebe mit Euch teilen durfte und dass Ihr mir, so offen, zugehört habt. Ich bin weiter präsent unter Euch und auch die Helfer und die geistigen Begleiter, sind bei Euch und werden Euch weiter führen auf jeglichen Ebenen und in jeglicher Prüfung werden Sie Euch führen und Euch unterstützen und mit ihrer Liebe präsent sein.   

So danke ich Euch  und ich werde diesen Körper wieder verlassen und doch bin ich mitten unter Euch. 
Gott segne Euch!
 

 

MICHAEL